Pirminuskapell © Caroline Martin (28).jp

Der Pirminusberg

Aktivitäten auf dem Pirminusberg

Der Pirminusberg, in der Stauseegemeinde zwischen Kaundorf und Büderscheid gelegen, ist eine religiös, kulturell und archäologisch bedeutende Stätte. Seit Jahrhunderten prägt sie das Leben der Menschen der Region um Wiltz und des heutigen Naturparks Obersauer in positiver Weise.

Seit grauer Vorzeit, ganz bestimmt seit der Zeit der Römer, haben sich die Menschen auf diesem Bergvorsprung niedergelassen und die positiven Kräfte dieses Ortes gespürt. Auf der Bergkuppe befand sich zur Römerzeit eine Siedlung an der Straße nach Bastnach (Bastogne/Belgien) und weiter Richtung Tongern (Lüttich). Am Fuße dieser Bergkuppe entspringen zwei Quellen, die vermutlich schon in dieser Zeit als heilbringend angesehen wurden. Die Entstehung und die Entwicklung der Siedlung könnte hiermit in Verbindung stehen. 

Als im 8ten Jahrhundert – so gegen 720 – der Heilige Pirmin auf einer Reise an der Quelle vorbeikam, wusch er seine kranken Augen mit dem Quellwasser und diese waren geheilt. Er segnete die Quellen im Namen Gottes. So wurde diese heidnische Quelle christianisiert und die Menschen haben diesen besonderen Platz über all die Jahrhunderte verehrt.  Die Legende erzählt, dass der Herr von Wiltz nach der Heilung seines Sohnes eine 1ste Kapelle nebst Hofgut auf dem Berg errichten ließ. Nach dessen Schenkung an die Münsterabtei im Jahre 1195, sendete die Abtei Einsiedler auf den Berg, um den religiösen Dienst an der Quelle zu verrichten. Unsere Vorfahren brachten besonders ihre erkrankten Kinder hierher und baten, durch Eintauchen in das gesegnete Wasser, um die Hilfe des Heiligen Pirminus.  Auch in unserer Zeit vertrauen sich viele Menschen in Not dem Heiligen Pirmin an.

Besondere Feiertage

Am Pfingstmontag: Prozession von Kaundorf nach Sankt Pirmin mit Hochamt und Segnung des Pirminusborns

Fest der Heiligen Maria-Magdalena

um den 22ten Juli 

Fest der Heiligen Barbara am

4ten Dezember

Initiativen

Als gemeinnütziger Verein ist es uns wichtig den Pirminusberg zu erhalten und zu fördern. Um dies zu erzielen ergreifen wir Maßnahmen um diesen einzigartigen Ort weiterhin zu beleben.

Zusammenarbeit

Die Kult(ur)stätte ist ein Nationaldenkmal. Um deren Unterhalt/Weiterbestehen bemühen sich die Vereinigung ,,Les Amis de St. Pirmin Kaundorf asbl“ und die Pfarrei Öewersauer – St. Pirmin in Zusammenarbeit mit den zuständigen Verwaltungen.